Start
 

Geschichte

 

Seit über 85 Jahren vereint die Kärntnermilch Tradition mit Innovation sowie Qualität mit Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Im Jahr 1928 wurde das Unternehmen als „Oberkärntner Molkerei“ gegründet. Die Kärntnermilch ist eine bäuerliche Genossenschaft und hat Ihren Sitz seit 1950 in Spittal/Drau. Hier werden jährlich ca. 113 Mio. kg bester Rohmilch zu qualitativ hochwertigen Produkten verarbeitet. Garant für beste Qualitätsprodukte ist nicht nur die hohe Qualität der Rohmilch, die täglich von den Kärntnermilch-Bauern geliefert wird, sondern auch die hochqualifizierten Mitarbeiter/innen des Unternehmens, die mit viel Liebe zum Produkt die Philosophie der Kärntnermilch umsetzen.

 

Intensive Marktbearbeitung, gezielte Produktpolitik und konsequente Qualitätsarbeit in allen Bereichen, vor allem aber der laufende Dialog mit dem Kunden, machen die Kärntnermilch zu einer Marke, die für höchste Qualität und Nachhaltigkeit steht.

 

Die Kärntnermilch ist Arbeitgeber für 180 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Das ausbezahlte Milchgeld ist die Existenzgrundlage für über 1.400 Landwirte und Ihre Familien in der Region. Viele Zulieferanten, Frächter, Handwerker usw. aus der Region sind in das Unternehmen integriert.

Villach, 1928